Tarifverhandlungen im Einzelhandel 2019

- trotz erhöhtem Arbeitgeberangebot keine Einigung

- Streikbereitschaft gestiegen

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

obwohl die Arbeitgeberseite in Baden-Württemberg in der dritten Verhandlungsrunde am Mittwoch, den 12.06.2019 ihr Angebot leicht angehoben hat, kam es zu keiner Annäherung. Angeboten wurde eine Erhöhung von 1,7 % im ersten und 1,2 % im zweiten Jahr. Das waren jeweils 0,2 Prozentpunkte mehr als in der zweiten Verhandlungsrunde am 06.05.2019 angeboten (wir berichteten). Beide Seiten werfen sich gegenseitig Unbeweglichkeit vor, ver.di hatte im Vorfeld verstärkt zu Warnstreiks aufgerufen, die wohl auch bis auf Weiteres fortgesetzt werden dürften.

 

Die Gespräche in Baden-Württemberg sollen am 08.07.2019 fortgeführt werden. In den übrigen Bundesländern kam es bisher ebenso wenig zu einer Annäherung.

 

Wir halten Sie wie gewohnt auf dem Laufenden und stehen für Rückfragen gerne zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

                                 

Gerhard Berger                                                                    

Rechtsanwalt (Syndikusrechtsanwalt)                                 

Geschäftsführer